Skip to main content

Gibt es Brennholzsäge mit Dreipunkt?

Die meisten im Handel erhältlichen Brennholzsägen sind in einem gewissen Maß durch Haltegriffe und groß dimensionierte Räder transportabel. Wenige Modelle bieten aber auch einen sogenannten Dreipunkt als Aufhängung an, wodurch das entsprechende Modell gezogen werden kann und damit deutlich mobiler ist. Das geschieht nicht mittels Pkw, sondern durch einen Schlepper bzw. Traktor die zumeist das passende Gegenstück für den Dreipunkt bieten. Hersteller solcher Brennholzsägen sind z. B. die Unternehmen Scheppach oder Posch, die gleich mehrere Geräte mit Dreipunktaufhängung im Angebot haben.

 

Brennholzsägen für den professionellen Gebrauch

Bei diesen Maschinen handelt es sich ohne Frage nicht um Heimwerkermodelle. Sie sind für den professionellen Einsatz konzipiert. Sie verfügen über starke Elektromotoren, können aber wahlweise auch mit Zapfwellenantrieb ausgestattet werden. Dadurch sind diese Brennholzsägen von einer externen Stromquelle unabhängig und werden direkt über den Traktor angetrieben. Neben normalen Wippkreissägen finden sich beim Hersteller Posch auch Rolltisch- und Wipptischkreissägen ebenso wie Modelle, die automatisch das Holz sägen und mittels Förderband aus der Maschine transportieren. Maschinen dieser Bauart, sind sehr robust und leistungsstark konzipiert. Sie verfügen über ein 700 mm großes Sägeblatt und können je nach Modell bis zu 8 Raummeter pro Stunde sägen. Teilweise bieten die Maschinen die Möglichkeit, die Schnittlänge vorab einzustellen.

 

Richtige Brennholzsäge für sich finden

Wer auf der Suche nach einer passenden Brennholzsäge für sich ist, der sollte sich zuerst Gedanken amchen, für welche Anwendungsfälle er diese Säge verwenden möchte. Denn es gibt viele verschiedenen Wippsägen, die unterschiedliche Leistung und Kapazität haben. Die Wippsägen mit 230 Volt Stromanschluss sind für den Heimgebrauch gut geeignet, die mit 400 Volt sind eher für die industrielle Nutzung gedacht. Denn die Maschinen mit höherer Voltzahl haben deutlich mehr Watt und können auch dickere Hölzer zersägen.

Wer Daheim Holz bis zu einer Dicke von ca. 200 – 230 mm zersägen möchte, der kann hierfür in der Regel auch eine 230 Volt Säge verwenden. Wippkreissägen, welche Holz bis zu 270 mm zersägen sollen, sind in der Regel mit einem 400 Volt Stromanschluss ausgestattet.


Ähnliche Beiträge