Skip to main content

Brennholzsägeblatt mit 400 mm

Um schnell und einfach aus Holzstücken und Ästen passende Holzscheite für den Kaminofen herzustellen, eignen sich insbesondere für den privaten Nutzer Brennholzsägen mit 400 mm Sägeblatt. Im Fachhandel aber auch in Baumärkten und auf Internetportalen finden sich Geräte unterschiedlichster Hersteller wie z. B. Atika, Güde oder Scheppach die entsprechende Brennholzsägen mit einem 400 mm Sägeblatt anbieten. Oftmals ist bereits im jeweiligen Modellnamen die entsprechende Größe des Blattes integriert, so z. B. bei der Atika BWS 400. Es versteckt sich dahinter kein Hinweis auf einen möglichen 400 V Stromanschluss, dies ist gesondert in den jeweiligen Produktdetails aufgeführt.

Scheppach wox d700 Wippkreissäge Brennholzsäge

313,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
GÜDE Wippkreissäge Brennholzsäge GWS 400 ECO

254,44 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei  ansehen

 

Brennholzsägen mit 400 mm zählen zu den kleineren Geräten, die ohnehin aufgrund des Durchmessers des Schneidwerkzeuges nur Holzstücke bis zu einer Dicke von 120 mm schneiden können. Bedarf es mehr, muss im Wendeschnittverfahren, wodurch sich der Durchmesser vordoppeln kann oder auf ein Modell mit größerem Sägeblatt zurückgegriffen werden. Allerdings gibt es hier auch Ausnahmen, sodass auch Schnitttiefen von bis zu 250 mm erreicht werden. Brennholzsägen 400 mm verfügen zumeist über kleine Elektromotoren um die 1800 Watt Leistung die über einen normalen 230 Volt Hausstromanschluss betrieben werden. Größere Elektromotoren sind in Ausnahmefällen ebenfalls denkbar.

 

 

Brennholzsäge mit 400 mm Sägeblatt als praktische Lösung für den privaten Nutzer

Brennholzsägen samt 400 mm Sägeblatt sind für um die 200 Euro als TÜV und GS geprüfte Neuware erhältlich. Profi Modelle können aber auch etwas teurer sein, haben dementsprechend auch mehr Leistung und eine höhere Schnitttiefe. Dabei handelt es sich um sogenannte Wippkreissägen, die ausschließlich für den Querschnitt des Holzes gedacht sind. Die angebotenen Modelle sind mit um die 35 kg relativ leicht und lassen sich auch ohne Räder noch relativ leicht transportieren. Viele Modelle werden jedoch gleich mit Rädern und Haltegriffen angeboten, was den Transport noch einfacher macht. Ohnehin sollte eine Brennholzsäge mit 400 mm bei Nichtbenutzung an einem trockenen Ort gelagert werden, um sie vor Witterungseinflüssen und insbesondere Korrosion zu schützen.

 

 

Das 400 mm Sägeblatt als wichtiges Bauteil

Besonderer Aufmerksamkeit ist bei einer Brennholzsäge mit 400 mm dem Sägeblatt entgegenzubringen. Nur wenn dieses in einem guten, scharfen und technisch einwandfreien Zustand befindet, lassen sich gute Schnittergebnisse erzielen. Die Zahl der Sägezähne unterscheidet sich dabei von Hersteller zu Hersteller und liegt zwischen 36 und 60. Auch viele Drittanbieter bieten entsprechende Blätter für Brennholzsägen mit 400 mm an. Wichtig ist auf die Aufnahmebohrung der Blätter zu achten, da hier bei den Modellen Unterschiede auftreten. Qualitativ hochwertige 400 mm Sägeblätter sind zudem nagelfest. Ist die Brennholzsäge mit 400 mm Blatt viel im Einsatz, wird das Blatt stumpf. Ein Schleifen kann in solchen Situationen Abhilfe schaffen, bevor ein passender Ersatz gekauft werden muss. Von Harz sollte das 400 mm Blatt immer gereinigt werden.