Skip to main content

Brennholzsäge mit Wippkreissäge

Im allgemeinen Sprachverständnis ist eine Brennholzsäge mit einer Wippkreissäge identisch. Die Bauform der Wippkreissäge hat sich als vorteilhafteste Lösung durchgesetzt. Sie ist einfach aufgebaut, sicher zu bedienen und erfüllt alle Ansprüche an eine solche robuste Säge. Das Holzstück kann in der Aufnahmemulde festgehalten werden, ohne die Hände in Gefahr bringen zu müssen. Das Sägeblatt liegt nur frei, wenn es auch sägt. Es gibt kaum Beschränkungen bei der Form oder Größe des zu sägenden Brennholzes. Die Längen der Holzstücke sind frei wählbar.

Empfehlung Scheppach Wippkreissäge Brennholzsäge wox d700sl

1.250,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details*  ansehen

 

Die Brennholzsäge mit Wippkreissäge im Handel

Die Bauelemente bei der Brennholzsäge Wippkreissäge ähneln sich bei allen Herstellern stark. Es kommt darauf an, ein Grundgestell zu bauen, das die Sägewelle aufnimmt und den Motor. Das ist meist ein Dreibock mit den notwendigen Sicherheitseinrichtungen und der Wippe für das Holz. Die Unterschiede liegen vielmehr in den Leistungsklassen. Hier ist immer die Motorleistung äquivalent zum maximalen Durchmesser des Sägeblattes ausgelegt. Jeder Nutzer sollte sich darüber im Klaren sein, welche Art von Brennholz verarbeitet werden soll. Es ist unsinnig, eine Brennholzsäge mit Wippkreissäge mit einem 600 mm Blatt anzuschaffen, wenn nur Dünnholz zu trennen ist.

Posch Video:

Güde Wippsäge Brennholzsäge GWS 700 HM

622,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details*  ansehen

Die Bedienung der Brennholzsäge mit Wippkreissäge

Die Brennholzsäge als Wippkreissäge muss sicher stehen. Stolperfallen und andere Behinderungen stellen eine erhöhte Unfallgefahr dar. Alle Sicherheitseinrichtungen müssen intakt sein. Das trifft vor allem auf die Abdeckung des Sägeblattes zu. Sie ist gekoppelt an die Stellung der Wippe. Im Leerlauf darf das Sägeblatt nicht ungeschützt hervorstehen. Eine Brennholzsäge mit Wippkreissäge darf nicht von minderjährigen Personen bedient werden. Umsichtiges Arbeiten ohne Hast sorgt für mehr Sicherheit. Die elektrischen Installationen an der Wippkreissäge müssen unversehrt sein. Auf unbeschädigte Kabel und den funktionierenden Notausschalter ist besonders zu achten. Das Tragen eines Gehörschutzes und einer Schutzbrille ist Vorschrift.

 

GÜDE Wippkreissäge Brennholzsäge GWS 400 ECO

254,51 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details*  ansehen

Gutes Werkzeug ermöglicht eine effiziente Arbeit

Gibt das Sägeblatt der Brennholzsäge als Wippkreissäge kreischende Geräusche von sich, ist es reif für die Schleiferei. Ein gut geschärftes Kreissägeblatt macht keinen störenden Lärm über 80dB. Auch an der Art der Sägespäne ist zu erkennen, ob die Wippkreissäge effizient arbeitet. Körnige Späne lassen eine scharfe Säge erkennen, wogegen feines Mehl auf schlechten Schärfzustand deutet. Um eine schlüssige Kraftübertragung zu gewährleisten, müssen die Keilriemen so straff gespannt sein, dass sie sich nur um 2 bis 3 Zentimeter zusammendrücken lassen. Rutschende Keilriemen bedeuten weniger Arbeitsleistung der Brennholzsäge Wippkreissäge und den schnellen Verschleiß der Keilriemen.