Skip to main content

Brennholzsäge / Wippsäge mit 180 mm

Wer Holz zu Brennholz verarbeiten möchte, der benötigt die entsprechende Brennholzsäge bzw. Wippsäge. Denn damit lässt sich das Holz ohne weiteres in die gewünschte Größe sägen und verarbeiten. Brennholzsägen mit 180 mm Schnitttiefe sind für die Verarbeitung von Ästen, aber auch für mittlere Stämme geeignet. Diese Holzscheite können anschließend im Kachelofen oder Kamin verbrannt und die daraus abgebende Wärme ist deutlich angenehmer, als die von Heizkörpern.

Wer sich eine Brennholzsäge für die Holzverarbeitung anschaffen möchte, der sollte sich Gedanken bzgl. der Dicke des Holzes machen.

ATIKA Brennholzsäge Wippkreissäge BWS 500

321,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht VerfügbarMerkliste hinzufügen

 

Brennholzsäge mit 180 mm Schnitttiefe

Brennholzsägen mit 180 mm Schnitttiefe können Äste sowie mittel dicke Stämme verarbeiten. Zu dicke Holzstücke können damit nicht verarbeitet werden, da der Elektromotor oder Benzinmotor dafür ggf. nicht stark genug ist. So ist es möglich, dass nicht nur der Stamm nicht durchsägt werden kann, sondern, dass dieser aus der Halterung springt, wenn sich die Zähne der Säge im Holz verhaken und nicht mehr ausreichend Leistung für das komplette Durchsägen ist. Deshalb sollte es vermieden werden, über die Grenze bzgl. der angegebenen Dicke des Herstellers hinaus zu gehen. Hierfür sind Wippkreissägen bzw. Brennholzsägen mit 230 mm oder gar 270 mm Schnitttiefe zu empfehlen.

Brennholzsägen mit 180 mm Schnitttiefe sind mit Zapfwelle für Traktor auch nicht sonderlich oft anzutreffen. Deshalb ist es wichtig, sich vorher schon Gedanken darüber zu machen, welche Dicke des Holzes man verarbeiten möchte, sofern es möglich ist oder eben auf Nummer sicher gehen und eine Maschine mit einer größeren Schnitttiefe anschaffen.

Die Wippsäge, bzw. Brennholzsäge mit 180 mm Schnitttiefe kann mit einem 230 Volt Stromanschluss betrieben werden, ein 400 Volt Anschluss ist nicht notwendig.

 

Brennholzsäge / Wippsäge mit 180 mm Schnitttiefe – Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine Brennholzsäge mit 180 mm Schnitttiefe für den Heimgebrauch geeignet ist. Für den Gewerbebetrieb sollte eine Wippsäge bzw. Brennholzsäge mit 240 mm Schnitttiefe oder gerne mit 270 mm genommen werden. Erweiterte Grenzen bzgl. der Schnitttiefe sind meist auch mit Elektromotor oder Benzinmotor zu finden, aber auch mit Zapfwelle für Traktoren.

 

ATIKA Brennholzsäge Wippkreissäge BWS 500

321,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht VerfügbarMerkliste hinzufügen