Skip to main content

Brennholzsäge / Wippsäge mit 230 mm

Eine Wippsäge bzw. Brennholzsäge mit 230 mm Schnitttiefe eignet sich für das Sägen von mittlerem und etwas dickerem Holz. Denn damit kann einwandfrei Brennholz für das Heizen im Winter hergestellt werden. Denn wer einen Kachelofen oder einen Kamin besitzt, der wird Brennholz gebrauchen. Dies kann man entweder bereits in der entsprechenden Größe und Form kaufen oder man stellt dies selbst her. Dafür wird Holz eingekauft und anschließend in die entsprechenden Stücke geschnitten. Die Spaltung dieser Holzstücke kann ebenfalls durchgeführt werden, entweder mit einer Brennholzsäge mit Spalter oder einer Axt.

 

Brennholzsäge mit 230 mm Schnitttiefe

Die Wippsäge bzw. Brennholzsäge mit 230 mm Schnitttiefe sorgt dafür, dass Holz, welches einen Durchmesser von maximal 23 cm aufweist, ohne Probleme gesägt werden kann. Somit wird das Holz in die entsprechenden Größen geschnitten. Danach ist eine weitere Verarbeitung möglich, indem diese Stücke in Holzscheite gespaltet werden. Entweder hat die Brennholzsäge bereits einen Spalter mit dabei oder man spaltet diese mit der Axt, sofern gewünscht.

Wichtige ist dabei zu beachten, dass der Hersteller eine maximale Schnitttiefe und Schnittleistung angibt, welche nicht überschritten werden sollte. Denn der Elektromotor oder der Benzinmotor ist nicht für dickere Holzstücke ausgelegt. Wenn Holz mit einem größerem Durchmesser gesägt werden soll, so kann z. B. eine Brennholzsäge mit 270 mm Schnitttiefe verwendet werden. Diese hat dann auch einen stärkeren Motor.

Brennholzsägen mit 230 mm Schnitttiefe gibt es auch mit Zapfwellenantrieb für Traktor. Damit kann die Säge mobil betrieben werden und zwar am Traktor. Außerdem gibt es auch Brennholzsägen mit Förderband, welche das geschnittene Holz gleich in den Anhänger des Traktors verlagern.

Wer eine Eine Wippsäge, bzw. Brennholzsäge mit 230 mm Schnitttiefe betreiben möchte, benötigt einen 400 Volt Stromanschluss, ein herkömmlicher 230 Volt Stromanschluss reicht demnach nicht aus.

 

Brennholzsäge / Wippsäge mit 230 mm Schnitttiefe – Fazit

Zum Schluss lässt sich sagen, dass eine Wippsäge, bzw. Brennholzsäge mit 230 mm Schnitttiefe für die Verwendung im privaten, aber auch im gewerblichen Bereich gut geeignet ist. Mit ihr können auch dickere Holzstücke gesägt werden, sodass nicht nur Äste für die Holzverarbeitung zum Einsatz kommen.