Skip to main content

Brennholzsäge / Wippsäge mit 220 mm

Für die Verwendung von Kamin und Kachelofen wird Brennholz benötigt. Hier gibt es 2 Möglichkeiten, wie man das entsprechende Brennholz hierfür bekommt. Entweder man kauft es bereits zugeschnitten und fertig für den Kamin bzw. Kachelofen oder man kauft Holz und schneidet es entsprechend selbst zu. Das bereits fertig zugeschnitte Holz kann auf Dauer teuer werden. Somit ist die Verwendung der Brennholzsäge mit 220 mm Schnitttiefe eine gute Möglichkeit diese Kosten zu senken. Die Herstellung des Brennholzes mit der Wippsäge bzw. Brennholzsäge ist auch nicht sonderlich schwer.

Güde Brennholzsäge Wippsäge FP 600 Plus

691,20 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei  ansehen

 

Brennholzsäge mit 220 mm Schnitttiefe

Durch die Benutzung der Wippkreissäge, bzw. Brennholzsäge mit 220 mm Schnitttiefe kann man ohne weiteres Holz mit einem maximalem Durchmesser von 220 mm zu Brennholz verarbeiten. Dabei ist es wichtig, dass man nicht über den angegebenen Wert des Herstellers geht. Denn dann kann die Säge das Holz nicht mehr durchsägen und das Holz kann auch – wenn es verkantet – aus der Fassung fliegen.

Wenn man Holz mit einem größeren Durchmesser verarbeiten möchte, dann empfiehlt es sich, eine Brennholzsäge mit 250 mm oder 270 mm zu verwenden. Denn hier ist der Elektromotor oder aber auch der Benzinmotor stärker, sodass dickere Holzstücke gut zersägt werden können.

Eine Wippsäge bzw. Brennholzsäge mit 220 mm Schnitttiefe kann auch im Gewerbebereich verwendet werden. Denn im Gewerbebereich kann es unter Umständen unterschiedliche Einsatzzwecke geben, wo solch eine Säge sehr gut passt. Für den Gebrauch Zuhause, ist die Brennholzsäge mit 220 mm Schnitttiefe gut geeignet, sodass auch mittel dicke Holzstücke einfach gesägt werden können.

Eine Wippsäge, bzw. Brennholzsäge mit 220 mm Schnitttiefe benötigt für den Betrieb einen 400 Volt Stromanschluss anstatt des normalen 230 Volt Hausanschlusses.

 

Brennholzsäge / Wippsäge mit 220 mm Schnitttiefe – Fazit

Zusammenfassend kann man sagen, dass eine Wippsäge, bzw. Brennholzsäge mit 220 mm Schnitttiefe gut für den Heimgebrauch ist. Aber auch die Verwendung im Gewerbebereich bietet sich an. Die Herstellung des Brennholzes ist damit sehr einfach möglich und es können nicht nur Äste, sondern auch mitteldicke Stämme verarbeitet werden. Damit kann im Handumdrehen Brennholz für die kälteren Tage hergestellt werden.

Güde Brennholzsäge Wippsäge FP 600 Plus

691,20 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei  ansehen
GÜDE Wippkreissäge Brennholzsäge GWS 600 HM

599,17 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei  ansehen
Güde Wippsäge Brennholzsäge GWS 600 EC

769,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei  ansehen