Skip to main content

Brennholzsäge / Wippsäge mit 4000 Watt

Die Technik der Brennholzsäge

Die Brennholzsäge mit 4000 Watt ist mit einem leistungsstarken Elektromotor ausgestattet. Dieser ist mit dem Getriebe verbunden, welches die Kraft auf das Sägeblatt umlegt. Es gibt auch Modelle, die kein Getriebe aus Zahnrädern besitzen, sondern mit einem Riemenantrieb ausgestattet sind. Diese Technik betrifft eher ältere Geräte, mit denen es deutlich schwieriger ist, eine andere Drehzahl auszuwählen. Dafür muss der Riemen mit viel Aufwand auf eine andere Welle gelegt werden. Bei einem Getriebe aus Zahnrädern, wie es die Brennholzsäge mit 4000 Watt besitzt, ist es ausreichend die Drehzahl des Sägeblattes mittels Knopfdruckes zu wechseln.

DEMA Wippsäge Brennholzsäge SCM 70 ET Eco 400 Volt

1.432,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht VerfügbarMerkliste hinzufügen

 

Eine sehr gute Leistung

Die hohe Motorleistung von 4000 Watt erlaubt ein rasches und flexibles Arbeiten mit der Säge. Die Wippe kann schnell vorschoben werden, während das Sägeblatt aus Metall sogar Hartholz im Handumdrehen zersägt. Das Sägeblatt dreht mit seinen Umdrehungen in der Minute so schnell, dass auch längere Stämme mit einem größeren Durchmesser mühelos gesägt werden können. Die Metallteile der Brennholzsäge mit 4000 Watt werden mittels Pulverbeschichtung vor Korrosion bewahrt. Die Sägeblattbremse ist sehr sicher gefertigt. Wird der Ausschalter betätigt, steht das Sägeblatt automatisch binnen zehn Sekunden still. Zudem sind in der Wippe Widerhaken befestigt, welche ein Mitdrehen des Holzes beim Sägen vermeiden. Außerdem kann Holz bis zu einer Dicke von 270 mm gesägt werden, abhängig vom Hersteller und Modell.

 

Verbrauch der Brennholzsäge

Der Verbrauch an Strom bei einer Brennholzsäge mit 4000 Watt ist von der Leistung des Motors abhängig. Das Gerät verfügt über eine Leistung von 4000 Watt, sodass sich auch der Stromverbrauch in Grenzen hält. Ein Minibackofen hat vergleichweise in etwa dieselbe Leistung an Watt, sodass auch der Verbrauch ähnlich minimal ist. Da eine Brennholzsäge monatlich nur selten verwendet wird, ist auch der jährliche Stromverbrauch nicht allzu zu hoch. Für den Betrieb der Wippsäge wird allerdings ein 400 Volt Stromanschluss benötigt.

 

Pflege und Reinigung einer Brennholzsäge

Da die Brennholzsäge mit 4000 Watt meistens im Freien zum Einsatz kommt, sollte sie besonders gut gepflegt werden. Ist die Arbeit beendet, sollte das Sägeblatt gründlich gereinigt werden und Feuchtigkeit muss beseitigt werden. Wird die Maschine mit feuchtem Blatt gelagert, kann das Sägeblatt rosten und muss ausgetauscht werden. Darüber hinaus benötigt das Gelenk der Sägeeinheit in regelmäßigen Abständen Öl, damit die Funktion auch nach langer Benutzung noch gewährleistet ist. Schlussendlich muss auch noch die Spannung des Sägeblattes überprüft werden. Die Spannmutter muss immer fest sitzen und sollte sich nur mittels Gabelschlüssel und mittlerem Kraftaufwand öffnen lassen. Dann hat man viele Jahre Freude an der Säge mit 4000 Watt.