Skip to main content

Brennholzsägeblatt mit 600 mm

Der Markt mit Brennholzsägen ist recht groß und unübersichtlich. Neben vielen Einsteigermodellen mit 400 mm oder 500 mm Sägeblättern finden sich auch deutlich leistungsstärkere Maschinen in verschiedenen Ausführungen im Handel. Dazu gehören auch Brennholzsägen mit 600 mm Sägeblatt. Die zumeist als Wippkreissägen oder Rolltischkreissägen mit unterschiedlichen Antriebsystemen angeboten werden.

 

Schnitttiefe bis 220 mm bei Brennholzsägen mit 600 mm

Die Größe des Sägeblattes hat direkten Einfluss auf die maximal mögliche Schnitttiefe der Maschinen. Bei 600 mm Blättern kann eine maximale Schnitttiefe von 220 mm erreicht werden. Da die zwar austauschbar sind, jedoch an einer Brennholzsäge mit 600 mm keine größeren oder kleineren Sägeblätter verwendet werden können, muss sich der Kaufinteressierte vorab überlegen, welche Holzdurchmesser im Regelfall zu schneiden sind.

 

Brennholzsägeblatt mit 600 mm im Zubehörhandel

Brennholzsägen mit 600 mm Sägeblatt sind bei Kauf zumeist betriebsbereit. Sprich, auch das 600 mm Sägeblatt ist im Lieferumfang enthalten. Mit der Zeit verschleißen die Blätter jedoch und sollten, wenn möglich, geschliffen und zu einem späteren Zeitpunkt ersetzt werden. Nur ein scharfes und intaktes Sägeblatt 600 mm führt saubere Schnitte aus und bietet ausreichend Arbeitssicherheit. Stumpfe Blätter oder gar herausgebrochene Sägezähne, können zu einem Verkannten des Holzes führen und letztendlich den Bediener verletzten. Daher sind Brennholzsägen 600 mm vor dem Betrieb zu überprüfen. Ist das Blatt mangelhaft, muss es ausgetauscht werden. Der Fachhandel bietet eine Vielzahl von Sägeblättern für Brennholzsägen mit 600 mm an. Zwingend ist auf diese Größe zurückzugreifen, da kleinere oder größere Sägeblätter nicht aufgenommen werden können. Ebenfalls ist die Größe der Aufnahmebohrung zu überprüfen, da auch hier Zubehör in unterschiedlichen Größen angeboten wird. Optimal sind für Brennholzsägen mit 600 mm Blättern sogenannte nagelfeste Sägeblätter, die nicht durch im Holz befindliche Nägel zerstört werden.

 

 

Brennholzsäge mit 600 mm Sägeblatt in verschiedenen Ausführungen

Da es sich bei Brennholzsägen 600 mm um eine Zwischengröße handelt, werden nicht allzu viele Maschinen angeboten. Es finden sich aber bei einer ganzen Reihe von Herstellern, wie Güde, Widl oder Scheppach passende Geräte. Zumeist sind es sogenannte Wippkreissägen, die nur für die Brennholzverarbeitung einsetzbar sind. Sollte ein Längsschnitt des Holzes auch gewünscht sein, muss auf Rolltischkreissägen zurückgegriffen werden, die beide Schnittvarianten durchführen können. Diese Brennholzsägen mit 600 mm Sägeblatt sind aber deutlich teurer. Einfache Wippkreissägen sind bereits für wenige Hundert Euro im Handel erhältlich. Sie verfügen normalerweise über Elektromotoren zwischen 3 kW und 4 kW Leistung. Je nach Modell können sie über das 230 V-Hausstromnetz, 4 kW Brennholzsägen mit 600 mm über einen 400 V-Kraftstromanschluss angeschlossen werden.