Skip to main content

Brennholzsäge / Wippsäge mit Rolltisch

Eine Brennholzsäge mit Rolltisch sorgt für ein bequemes und komfortables Arbeiten beim Schneiden von Brennholz. Diese Art der Brennholzsägen zählt zu der manuellen Variante, wird daher nur durch eigenen Kraftaufwand betrieben und benötigt keinen Strom. Allerdings ist dies auch abhängig von der gewählten Art der Brennholzsäge mit Rolltisch. Eine Brennholzsäge mit Rolltischen wird in der Regel mit einem kreisförmigen Sägeblatt ausgestattet. Die Art des Sägeblatts können Sie, je nach persönlichem Bedarf, ändern.

Scheppach wox d700 Wippkreissäge Brennholzsäge

313,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar

 

Falls die Brennholzsäge mit Rolltischen nicht nur für das Schneiden von Brennholz, sondern auch für einen Längsschnitt verwendet werden soll, so kann die Brennholzsäge mit Rolltischen einfach und problemlos mithilfe einer dem Modell angepassten Längsschnitteinrichtung aufgerüstet werden.
Beim Kauf einer Brennholzsäge mit Rolltischen sollte insbesondere auf folgende Merkmale geachtet werden:

  • Eine leichtgängige und eventuell kugelgelagerte Tischführung. Diese sorgt dafür, dass weniger Kraftaufwand beim Schneiden des Holzes benötigt wird.
  • Der Sägetisch sollte bestmöglich groß sein, da auf diesem das bereits geschnittene Brennholz sicher und zuverlässig abgelegt werden kann.
  • Die Qualität und die Verarbeitung der Brennholzsäge mit Rolltisch
  • Die Qualität der Räder, die die Rolltisch-Säge mobil und einfach transportierbar macht.

Posch Video:

Eine Brennholzsäge mit Rolltischen kann in verschiedenen Ausführungen erworben werden. Beispielsweise gibt es drei verschiedene Antriebsarten:

  • Direktantrieb – Bei einer Brennholzsäge mit Rolltisch, die über einen Direktantrieb verfügt, wird das Sägeblatt auf die Motorwelle montiert. Durch umgehende Umsetzung der Kraft des Motors auf das jeweilige Sägeblatt wird das Holz schnell und zuverlässig zu Brennholz zersägt.
  • Keilriemenantrieb – Bei diesem Antrieb ist der Motor der Brennholzsäge mithilfe eines Keilriemens mit dem Sägeblatt verbunden. Dies führt zu einer höheren Schnittleistung pro Minute und verringert den benötigten Kraftaufwand.
  • Zapfwellenantrieb – Dieser Antrieb ist insbesondere empfehlenswert, wenn die Brennholzsäge vollkommen ohne Strom funktionieren soll. Hierbei kann zwischen einem klassischen Schlepperantrieb und einem Schlepperantrieb mit E-Motor gewählt werden, ganz nach persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen.

 

Rolltisch

Der Rolltisch, auf dem die Konstruktion mit der Brennholzsäge montiert ist, sollte von hochwertiger Qualität und Verarbeitung sein. Schließlich muss er auch bei größeren Mengen an Holz dem Gewicht des angesammelten Holzes standhalten. Außerdem sollte er über einen hohen Grad an Stabilität und Robustheit verfügen, damit auch nach längerer Inbetriebnahme die Sicherheit gewährleistet ist. Des Weiteren sollte der Rolltisch über vollgummierte Räder verfügen, damit er problemlos zu jedwedem gewünschten Ort transportiert werden kann. Eine große Arbeitsfläche des Tisches ist ebenfalls von großem Vorteil, da auf diesem mehr Holz, als es auf einem kleinen Tisch möglich wäre, abgelagert werden kann.