Skip to main content

Brennholzsäge / Wippsäge mit 3000 Watt

Bei einer Wippsäge, bzw. Brennholzsäge ist es wichtig, dass diese über ausreichend Leistung verfügt. So ist ein starker Elektromotor oder auch eine Benzinmotor wichtig, damit auch eine ausreichende Dicke geschnitten werden kann. Wippsägen, bzw. Brennholzsägen mit 3000 Watt Leistung können in der Regel Holz bis zu einem Durchmesser von 170 – 210 mm sägen. Für den Betrieb reicht aber in der Regel ein Stromanschluss mit 230 Volt aus, sodass der 400 Volt Stromanschluss nicht benötigt wird.

ATIKA Brennholzsäge Wippkreissäge BWS 500

321,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar

 

Brennholz selber herstellen, Geld sparen

Mit einer Wippsäge, bzw. Brennholzsäge mit 3000 Watt Leistung kann man das eigene Brennholz perfekt selber herstellen. Denn mit einer maximalen Schnitttiefe von bis zu 210 mm lassen sich ausreichend dicke Holzstücke verarbeiten. So kann das Brennholz für den Kamin oder Kachelofen verwendet werden. Nach dem Sägen ist ggf. noch ein Spalter notwendig, damit man daraus Holzscheitel machen kann, die besser brennen.

 

Wippsägen / Brennholzsägen – Sicherheit geht vor

Jeder weiß, dass der Umgang mit Holzverarbeitungsmaschinen sehr gefährlich sein kann, deshalb ist es wichtig, dass hier verschiedene Sicherheitsfunktionen vorhanden sind. Aber auch wenn die Wippsäge, bzw. Brennholzsäge über ausreichend Sicherheitsfunktionen verfügt, so ist eine Schutzkleidung dennoch wichtig. Eine Wippsäge, bzw. Brennholzsäge mit 3000 Watt Leistung lässt das Sägeblatt mit einer ungeheuren Geschwindigkeit drehen. Damit das Verletzungsrisiko minimiert wird, sind hier in der Regel zahlreiche Sicherheiten eingebaut.

Zuerst ist das Sägeblatt in der Regel im Ruhezustand abgeschirmt, sodass man sich hier nicht verletzen kann. Des Weiteren verfügt eine solche Säge über einen Notaus-Schalter sowie über eine elektronische Motorbremse. Damit wird der Elektromotor, aber auch bei einer Maschine mit Benzinmotor vorhanden, schnellstmöglich angehalten. Dies sorgt ebenfalls dafür, dass das Verletzungsrisiko sinkt.

Außerdem sorgt das Sägen mit der Wippe dafür, dass die Wippe das Holz trägt und zum Sägeblatt führt, die Hände sind hier außen vor. Die Wippe ist oft mit Widerhaken ausgestattet, sodass sich das Holz nicht drehen kann, wenn es gesägt wird.

 

Worauf man beim Kauf einer Brennholzsäge achten sollte

Wichtig ist hier darauf zu achten, für welchen Verwendungszweck sie eingesetzt werden soll. Soll es im privaten Bereich oder im gewerblichen Bereich eingesetzt werden, da hier auf den Stromanschluss geachtet werden sollte (230 Volt vs. 400 Volt). Außerdem ist die Schnitttiefe wichtig. Denn diese unterscheiden sich stark (zwischen 120 mm und 270 mm). Auch gibt es bei den Motoren einen Unterschied (Elektromotor vs. Benzinmotor) und ob ein Zapfwellenantrieb benötigt wird. Bei der Leistung schwankt es zwischen 1500 Watt und 7500 Watt und darüber. Somit sind eigenen Anforderungen am Anfang festzulegen und anschließend begibt man sich auf die Suche.

ATIKA Brennholzsäge Wippkreissäge BWS 500

321,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
Holzkraft HWS 550 – Wippkreissäge Brennholzsäge

951,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei  ansehen
Hecht 830 Wippkreissäge Brennholzsäge

250,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar