Skip to main content

Brennholzsäge / Wippsäge mit 170 mm

Jeder Besitzer eines Kamins oder Kachelofens wird die Wärme, welche durch die Verbrennung von Holz im Kamin oder Kachelofen abgegeben wird, zu schätzen wissen. Denn diese ist wohlig warm und anders, als die Wärme, welche über den Heizkörper abgegeben wird. Und um diese wohlige Wärme zu erhalten, wird Brennholz für den Kamin oder Kachelofen benötigt. Deshalb ist eine entsprechende Maschine, z. B. eine Brennholzsäge mit 170 mm Schnitttiefe notwendig.

Wichtig ist jedoch, dass man darauf achtet, dass die Schnitttiefe für das eigene Vorhaben heute und auch in Zukunft ausreichend ist.

Scheppach wox d500 Wippkreissäge Brennholzsäge

340,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar

 

Brennholzsäge mit 170 mm Schnitttiefe

Die Brennholzsäge mit 170 mm Schnitttiefe eignet sich nicht nur für das Sägen von dünnen Ästen, sondern auch für dünnere und mittlere Stämme. Allerdings sollte dabei die vom Hersteller angegebene und definierte Grenze eingehalten werden. Wenn versucht wird dickeres – vor allem deutlich dickeres – Holz zu sägen, dann kann es gut sein, dass dieses nicht durchgesägt wird. Außerdem ist es möglich, dass es sogar aus der Halterung rausgerissen werden kann, weil es verhakt und somit aus der Halterung springt.

Scheppach Wippkreissäge Brennholzsäge HS510

474,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details  ansehen

Möchte man dickeres Holz sägen, dann empfiehlt es sich, eine Brennholzsäge mit 240 mm oder gar 270 mm zu verwenden. Denn damit können deutlich dickere Holzstücke ohne weiteres verarbeitet werden. Auch wer eine Brennholzsäge für Traktor sucht, sprich, Zapfwelle als Antrieb, der ist nicht nur auf eine Maschine mit Benzinmotor, sondern wird Sägen finden, die eine größere Schnitttiefe aufweisen.

Wichtig ist also, dass man sich Gedanken darüber macht, welches Holz und bis zu welcher Dicke man das Holz verarbeiten möchte. Aufgrund dieser Anforderungen kann man anschließend die richtige Säge finden, eventuell ist es dann eine Brennholzsäge mit 170 mm Schnitttiefe.

Betrieben kann die Wippsäge, bzw. Brennholzsäge mit 170 mm Schnitttiefe mit einem 230 Volt Stromanschluss anstatt einem 400 Volt Stromanschluss.

 

Brennholzsäge / Wippsäge mit 170 mm Schnitttiefe – Fazit

Wenn das Ganze zusammenfassend betrachtet werden soll, dann lässt sich sagen, dass eine Wippsäge bzw. Brennholzsäge mit 170 mm Schnitttiefe hauptsächlich für den privaten Bereich und somit Heimgebrauch verwendet werden kann. Der Einsatz im Gewerbebetrieb benötigt in der Regel deutlich höhere Schnitttiefen und Leistung, wie z. B. 250 mm oder gar 270 mm. Denn so können verschieden dicke Holzstücke verarbeitet werden.