Skip to main content

Gibt es eine Brennholzsäge für Traktor?

Im Handel finden sich eine Vielzahl von Brennholzsägen, die für den Einsatz am Traktor geeignet sind. Bei diesen Modellen handelt es sich um sogenannte Wippkreissägen, bei denen das Sägeblatt in einer Abwärtsbewegung durch das Holz geschoben wird und es aufgrund der Rotation dabei zersägt. Wie eine Wippe lässt sich das Sägeblatt dabei auf und abwärts bewegen, wodurch Maschinen dieser Bauart ihren Namen haben. Die Hersteller haben in diesem Bereich auf die Nachfrage der Kundschaft reagiert und bieten mittlerweile viele Modelle an, die über einen Zapfwellenanschluss verfügen. Zumeist besitzt ein Traktor einen Nebenausgang am Getriebe die sogenannte Zapfwelle. So lassen sich relativ einfach Traktor und Brennholzsäge verbinden und betreiben.

DEMA Collino Wippsäge Kombi 700/400V + Zapfwellenantrieb

1.999,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar

Brennholzsäge einsetzbar im freien Gelände

Von Vorteil ist dabei ohne Frage die Unabhängigkeit einer weiteren Energiequelle. Mittels Traktor kann die Brennholzsäge nicht nur an ihren Einsatzort gebracht, sondern auch gleich darüber betrieben werden. Auf einen Stromanschluss kann bei diesen Einsatzsituationen verzichtet werden. Somit kann die Brennholzsäge auch auf dem Feld oder im Wald eingesetzt werden, also dort, wo die Holzstämme zu verarbeiten sind. Um eine größtmögliche Flexibilität zu erreichen, werden diverse Modelle mit einer Kombination aus Elektromotor und Zapfwellenantrieb angeboten. So kann das Gerät auch in der Scheune etc. betrieben werden.

Scheppach Wippkreissäge Brennholzsäge HS510

474,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details*  ansehen

Sicherheit einer Brennholzsäge

Die Sicherheitsfunktionen einer Brennholzsäge sollten stets beachtet werden. Denn diese bieten in der Regel sehr viele Sicherheitsfunktionen an. So ist nicht nur die Wippe, die eine Sicherheit ist, sondern auch die versteckte Kreissäge. Auch hilft hier der Notaus-Schalter weiter, wenn es mal schnell gehen und der Motor angehalten werden muss. Dennoch ist es wichtig, dass man eine Schutzbrille und aufgrund der erhöhten Lautstärke beim Holzsägen, einen Gehörschutz trägt. Auf einen sicheren und festen Stand der Säge sollte auf jeden Fall auch geachtet werden.

Werden alle Sicherheitsregeln beachtet, dann ist ein sicheres Arbeiten möglich. Und die Sicherheitsfunktionen der eigenen Maschine, sollte man ebenfalls kennen, für den Notfall und besonders auch, wenn jemand anderes damit arbeitet.


Ähnliche Beiträge