Skip to main content

Brennholzsäge / Wippsäge mit 120 mm

Jeder der Zuhause einen Kachelofen oder einen Kamin besitzt, der weiß es zu schätzen, die wohlige Wärme des Holzes zu spüren. Deshalb ist es auch notwendig, dass hierfür entsprechendes Brennholz beschafft wird. Um dies zu tun, gibt es meist die Möglichkeit des Kaufens von kaminfertigem Brennholz oder Holzstämme zu kaufen und diese selbst in die entsprechende Form zu bringen. Das bedarf eines Sägen in kleinere Stücke und ggf. entsprechend zu spalten.

Dafür ist eine Wippsäge, bzw. Brennholzsäge gut geeignet.

ATIKA Brennholzsäge BWS 400 Test 2016

233,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details KaufenMerkliste hinzufügen

 

Brennholzsäge mit 120 mm Schnitttiefe

Eine Wippsäge, bzw. Brennholzsäge mit 120 mm Schnitttiefe ist das Einsteigemodell. Denn damit lassen sich Äste sowie auch dünne Holzstücke gut verarbeiten. Für dickeres Holz sind Sägen mit dieser Schnitttiefe nicht ausgelegt, denn der Elektromotor ist dafür zu schwach. Meist wird hier ein Elektromotor mit 1500 Watt eingesetzt. Dafür kann diese Maschine mit einem 230 Volt Stromanschluss Daheim betrieben werden. Der Fokus liegt hier also auf dem Einsatz im Heimwerker-Bereich.

Denn für Gewerbetreibende und auch Landwirte sind Wippsägen, bzw. Brennholzsägen mit 230 mm und 270 mm interessanter. Diese haben entweder einen Elektromotor oder einen Benzinmotor und können teilweise sogar über die Zapfwelle des Traktors betrieben werden. Auch ist es nicht unüblich, dass diese Sägen dann einen Motor mit einer Leistung von über 5000 Watt aufweisen.

So oder so, die Sicherheit ist bei allen Größen und Leistungsklassen wichtig. Denn das Sägeblatt dreht immer schnell und ist auch sehr scharf. Daher wird Sicherheit hier großgeschrieben. Hierfür sorgen die verschiedenen Sicherheitsmechanismen, wie das abgeschirmte Sägeblatt oder aber auch der Notaus-Schalter für die entsprechende Sicherheit. Dennoch sollte auf Schutzkleidung, wie zum Beispiel einer Schutzbrille, nicht verzichtet werden.

 

Brennholzsäge / Wippsäge mit 120 mm Schnitttiefe – Fazit

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass eine Wippsäge, bzw. Brennholzsäge mit 120 mm Schnitttiefe für den Heimgebrauch gut geeignet ist, um Äste und dünne Holzstücke zu zersägen. Wer allerdings mehr Leistung benötigt, der muss auf eine Maschine mit mehr Leistung und einer größeren Schnitttiefe setzen.

 

ATIKA Brennholzsäge BWS 400 Test 2016

233,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details KaufenMerkliste hinzufügen